Was ist Lync?

Was ist Lync?

28. April 2013  |  Windows

Lync ist eine 2011 eingeführte Anwendung in Microsofts Office-Suite. Lync 2013 ist ein Refresh der ersten Version und nun ein Teil von Office 2013. Bereits der Produktname „Lync“ verrät, worum es dabei geht, zumal dieser als ein aus „Link“ (verbinden, verknüpfen) und „Sync“ (abgleichen, synchronisieren) zusammengesetztes Kunstwort entstand. Demnach ist Lync eine Web-Applikation, die eine Kommunikation in Echtzeit ermöglicht. Durch Lync können die Nutzer über Webcam und Headset oder per Live-Chat mit anderen Nutzern kommunizieren.

image

Die Grundfunktionen von Lync sind Chat (Nachrichten live schreiben und absenden), Audio- und Videoanrufe über Voice over IP (VoIP), Anrufe auf Handy oder Festnetz, Verwaltung der Lync-Anwesenheit/Verfügbarkeit.

image

Lync ist ein Instant-Messenger, der den bekannten Produkten dieser Kategorie gegenüber eine viel breitere Funktionalität bietet. Diese umfasst das Verbinden und das Verknüpfen mit den MS-Office-Anwendungen: Word, Excel und PowerPoint. Dadurch ermöglicht Lync das Abgleichen und das Synchronisieren der von diesen MS-Office-Applikationen erstellten Produkte: Word-Dokumente, Excel-Tabellen und PowerPoint-Präsentationen. Diesbezüglich dient Lync als eine Erweiterung dieser Microsoft-Produkte. Möglich ist es auch, Videos mit Anderen zu teilen.

Wer sollte Lync nutzen?

Als leistungsstarke Kommunikationssoftware stellt Lync einen virtuellen Kontakt zwischen Teammitglieder her und erlaubt denen, zu diskutieren sowie eigene Produkten oder ganze Desktops freizugeben, also in Echtzeit am Computer gemeinsam zu arbeiten, ohne sich persönlich zu treffen, sondern von dort aus, wo sie gerade sind. Sie sehen sich per Fotos oder Webcam, können ihre eigenen Arbeiten live präsentieren und sich darüber austauschen. Dank Kontaktliste ist jedermann leicht erreichbar, informiert werden alle, auch bei Abwesenheit.

image

Was brauche ich für Lync?

Um Lync nutzen zu können, benötigst Du, wie jeder Lync Nutzer auch, das gesamte Softwarepaket. In puncto Plattformen und Geräte gibt es keine Einschränkungen, denn die webbasierte Lync Applikation ist sowohl für PC- als auch Mac-Nutzer zugänglich. Nutzern von mobilen Geräten (iPhones und Android) steht wiederum die Lync Mobile App zur Verfügung. Möglich sind dabei Videokonferenzen in HD Qualität auf verschiedenen (auch mobilen) Geräten, weil Lync offene Standards nutzt und zum Beispiel H.264 SVC unterstützt.

image

Worin unterscheiden sich Lync und Skype?

Zumal mittlerweile Skype zu Microsoft gehört, stellt sich die berechtigte Frage, warum der Softwareriese weiterhin beide Produkte bietet. Die Antwort klingt wie folgt: Lync kann schon alles, was Skype können sollte, so die Begründung seitens Microsoft.

Vieles können beide, doch Lync kann mehr. Erstens unterscheiden sich beide nach der Technologie des Telefonierens: Skype nutzt PST (Public Switched Telephone) Netzwerke, Lync dagegen SIP (Session Initiation Protocol). Zweitens basieren sie auf unterschiedlichen Abrechnungsmodellen: Skype ist nach Download und Anmeldung verfügbar, Lync basiert auf Server/Client/Web-Applikation Modell.

Microsoft zufolge sind die Software und die Benutzeroberfläche des Lync 2013 Clients deutlich besser als die von Skype. Sie ist demnach klarer, einfacher und ist außerdem integriert in Outlook. Doch Microsoft plant in Kürze eine „Brücke” zwischen Lync und Skype.

About the author

Mein Name ist Stephan Walcher und Prometeo ist mein Privater Blog auf dem ich über SEO und Suchmaschinen schreibe. Ausserdem bin ich Microsoft MVP für Windows Live. Weitere online Profile findest du unter Google+, Twitter und Facebook.



Hinterlasse eine Antwort